Das Parfüm des Nordens | Interview mit der Kornlegende Simon Meyborg

Simon Meyborg ist Entwickler, Unternehmer und Kornliebhaber. Er hat es sich zum Ziel gemacht den Korn wieder salonfähig zu machen und in seinem zugehörigen Podcast erzählt er jede Woche darüber ob und wie im das gelingt. Nachdem der Korn nun seit zwei Wochen im Handel ist und seine erste Charge mit 230 Flaschen nach 3h ausverkauft war, ist es an der Zeit für das erste Kassenzone Interview. Wer noch schnell die besten 40% für 20 Euro kaufen will, kann das unter www.meyborg.co tun. Die dort gerade vorhandenen 200 Flaschen dürften nicht mehr lange vorhalten.

Im Interview geht es um die Gründe überhaupt so einen Korn zu entwickeln und natürlich um die Vertriebsstrategie. Bisher gibt es den Korn nur in ausgewählten Bars und im eigenen Onlineshop von Simon. Zu meiner Überraschung hat er den selber entwickelt, weil er der Ansicht ist, dass man nur mit einem selber entwickelten Shop wirklich flexibel ist. Da sieht man die Spryker Gene schon direkt zum Start eines Geschäftsmodells. Das gefällt mir gut. Auch ansonsten ist das Interview sehr kurzweilig, inklusive einer Live Verkostung des sehr sehr leckeren Korns. Viel Spass!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.

Die Kassenzone Interviews sind verfügbar bei:
Soundcloud, iTunes, Youtube, Facebook oder per RSS-Feed

Neue Beiträge abonnieren

Alexander Graf, 37, E-Commerce Unternehmer & Analyst, Gelernt bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Commerce Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

5 Antworten

  1. Dr. Helmut Uhlarz sagt:

    Der Klare, der Korn ist reiner als jeder andere Schnaps, Whiskey oder Likör, denen immer etwas beigemischt ist. Seine Wirkung ist wie die anderer Schnäpse – und sein Pech ist, dass er letztlich, weil er so rein ist, wie eine Verdünnung des Alkohols (Aethanols) aus dem Chemikalienregal eines Chemie-Labors schmeckt. Ohne individuellen,starken Beigeschmack, wird der reine Korn nicht genügend viele Freunde finden.

  2. Manfred sagt:

    Also bei dem Thema fällt mir direkt ein Hidden-Champion aus der Umgebung ein, der auch das Thema E-Commerce nebst Content ganz gut eingebunden und sehr schön gelöst hat. Reinschauen lohnt sich.

    http://www.sassekorn.de/

    bzw.

    https://www.sasse-shop.de/

  3. Florian sagt:

    Herzlichen Dank für das schöne Thema, und den tollen Podcast. Eine echt spannende Spirituose bekommt hier ein Podium was sie verdient. Ich habe hier wohl stellvertretend für viele Menschen in Deutschland noch ein riesigen Nacholbedarf. Meine Bar bekommt jetzt jedenfalss Zuwachs.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen anzupassen, diese zu messen und die Sicherheit für unsere Besucher zu steigern. Durch das Navigieren in unserem Blog oder das Klicken innerhalb unseres Blogs, stimmst Du der Sammlung von Informationen mittels Cookies auf und außerhalb unseres Kassenzone Blogs zu. Weitere Informationen über unsere Cookies und deren Handhabung findest Du hier: Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen